Fruchtsäurepeeling

Fruchtsäure - Gesicht mit Wasser und Früchten

Der Herbst ist genau die richtige Jahreszeit, um mit chemischen Peelings loszulegen! 

Wie Glykolsäure (Alpha Hydroxy Acid) wirkt:

Glykolsäure zersetzt den interzellularen “Kit”, der tote Hautzellen zusammenhält. Dies sorgt dafür, dass sich die äussere Schicht der Haut auflösen kann und erlaubt junge, frische und pralle Haut zum Vorschein zu kommen. Hierbei wird zusätzlich die Eigenkollagen- und elastinproduktion angekurbelt; die Haut wirkt fester und straffer!

Bei Glykolsäure muss man es langsam angehen – weniger ist mehr!

Wenn die Haut es toleriert, kann man von 2 mal pro Woche bis zu täglich Glykolsäure verwenden.

Glykolsäure reduziert:

  • Falten 
  • Akne Narben 
  • Hyperpigmentation und
  • verfeinert die Hautbeschaffenheit

Mandelsäure (ebenfalls Alpha Hydroxy Acid) ist

  • sehr schonend
  • peelt sanft, aber effektiv
  • verfeinert das Hautbild
  • schenkt der Haut neue Leuchtkraft 
  • reduziert Entzündungen & Rötungen 
  • führt trockener Haut Feuchtigkeit zu
  • wirkt Hyperpigmentation sanft entgegen und hat einen hauttonausgleichenden Effekt
  • besitzt antibakterielle Eigenschaften und eignet sich ausgezeichnet bei der Behandlung von Akne
  • reguliert die Sebumproduktion

Im Institut kommt u.a. das Fruit Acid Peeling der Professional Care Serie von Ionto Comed in 10%-iger Konzentration zum Einsatz, welches sowohl Glykolsäure, wie auch Mandelsäure beinhaltet. Für die Home Care bietet Ionto Comed eine 5%-ige Säure an.

Fruchtsäure fungiert als echter Allrounder und ist eine wirkungsvolle Ergänzung zu jeder Beauty Routine.

Wichtig: Nach einem chemischen Peeling sind Sonnenbäder tabu und Sonnenschutz ein Muss!

Teile diesen Beitrag