Microneedling: Kunststoffspitzen vs Stahlnadeln

Microneedling Köpfe

Bei der Microneedling-Therapie von Ionto Comed kann man ein Needling wahlweise mit Kunststoffspitzen oder Stahlnadeln vornehmen. Beide Nadelpads besitzen eine seitliche Öffnung um Wirkstoffe einzufüllen.

Wichtig: Die Pads sind sicher & hygienisch einzeln abgepackte Einwegartikel.

Die Nadelkissen sind flexibel & haben eine softe Polsterung. So paßt sich das Pad beim Microneedling perfekt der Hautkontur an!
Bei den Kunststoffspitzen dringen 18 feine 0,5mm lange Spitzen sanft die Epidermis, sodass der Wirkstoffcocktail durch die feinen Kanüllen direkt in die Haut & an die Basalschicht gelangen kann.

Stahlnadeln haben eine Länge von 0,7mm und das Nadelmodul besitzt 6 speziell geschliffene Nadeln auf einer kippbaren Nadelplatte.
Die Eindringtiefe ist bei beiden Nadelsorten skalierbar & beträgt durch den “Umbrella-Effekt” max. 0.3mm bei den Kunststoffspitzen und 0.5mm bei den Stahlnadeln.
Der Umbrella-Effekt sorgt für ein Nachgeben der Haut, selbst im gespannten Zustand.
Der Vorteil bei Kunststoffspitzen ist, dass man sogar eine empfindlichere Haut durchaus mit Microneedling-Therapie behandeln kann. Mit Stahlnadeln kann man sehr gut Hautprobleme wie Aknemale/-narben, Unebenheiten und Fältchen therapieren.

Die präzise Technik – made in Germany – ermöglicht ein sicheres und effektives Arbeiten.

Kontrolliertes Microneedling ist eine risikofreie Behandlung, ohne Ausfallzeit!

Weitere Angebote, Behandlungen, Informationen und Artikel zum Thema Microneedling finden Sie auch hier!

Teile diesen Beitrag